Kommentare 0

Websites mit Archive.org wiederbeleben

Oft habe ich es schon im Blog erwähnt, nun will ich euch auch diese Seite etwas näher bringen: Nämlich archive.org. Diese Website ist quasi ein Stück Geschichte in sich, denn auf ihr kann man jederzeit die sämtlichen historischen Daten einer Internetseite herausfinden – vorausgesetzt die betroffene Internetseite hat dies nicht unterbunden.

Das Archiv nimmt seit 1996 die wesentlichen Daten einer Website auf, um sie dann jederzeit wieder ansehen zu können. Bei vielen Seiten ist es allerdings so, dass einzelne Elemente der Website nicht nachgeladen werden können, bzw. gespeichert wurden. Das hat mitunter auch an älteren Anbietern zu tun, die bestimmte Elemente nicht mehr ausliefern (z.B. ein Counter, Gästebuch usw.)

Das ganze passiert über die „Wayback Machine“. Wie der Name schon vermuten lässt, kann man hier online in die Zeit zurückreisen. Dazu muss man nur die entsprechende Domain in das Suchfeld oberhalb der Seite ansehen und sieht dann in einer Übersicht, an welchen Tagen der Bot der Wayback Machine ein Abbild der Seite erstellte. Mit über 400 Billionen Seiten stellt es das größte Archiv des Internets dar.

Für alle Historiker und um es mal den „Enkeln“ zu erzählen, ist archive.org deshalb die richtige Adresse.

Schreibe eine Antwort