DAU
Kommentare 0

Best of DaU

In jedem Seminar, Schulung oder Studium wird man vor ihnen gewarnt: Dem DaU (Dümmster anzunehmender User). Darüber macht man sich natürlich noch lustig, quasi schon fast “kompetenzkotzend” ignoriert man es. Aber wenn man dem DaU in der freien Wildbahn begegnet, dann ist die Sache schon nicht mehr so witzig. Ich habe aus den vergangenen Jahren ein paar der “interessantesten” E-Mails/Geschichten herausgesucht und möchte sie euch nicht vorenthalten:

Also in Ihrem Shop da, da soll ich Cookies annehmen! Ich nehme aber keine Cookies an, dann werden Sie mich als Kunden verlieren und ich werde woanders bestellen

Also das kann ja wohl nicht sein, seitdem ich mich in Ihrem Shop registriert habe, erhalte ich ständig pornografische E-Mails! Lassen Sie das überprüfen!

Mein Name wird bei Google gefunden! Bitte löschen Sie Google!

Wieso erscheine ich bei Google wenn ich meinen echten Namen in Ihrem Portal angebe?

Ich habe mich jetzt registriert und möchte Aufträge, habe aber bislang keine bekommen? (Hintergrund: Kostenfreies Portal ohne irgendwelche Verpflichtungen..)

Ich habe mich bei der Arbeitsagentur nun angemeldet, da ich eine kostenlose Sedcard bei Ihnen besitze. (Erklärung: Es prasselte ein Brief von einer bayrischen Arbeitsagentur in meinen Postkasten, in dem ich weitere Angaben zu einem Mitglied machen sollte, da sie ja angeblich bei mir angestellt wäre…)

Ich möchte mich bei Ihnen vorstellen. (Erklärung: DaU stand vor meiner Haustür und wollte sich als Model vorstellen, dabei biete ich nur ein Online Portal an. Ohne Ankündigung oder Nachfrage kam sie einfach mal vorbei.)

Ich habe ihre Adresse eingegeben und finde nichts. (Userin gibt E-Mail Adresse als Domäne ein – Klassiker)

Ich möchte Bilder hochladen, aber ihr dummes System lädt sie nicht hoch!
(Erklärung: Ihre Bilder waren 10 MB groß, expliziter Hinweis auf 300 KB/Bild..)

Dieses A…. schrieb meine Interview-Antworten so um, dass sie nicht mehr von mir waren (Erklärung: “Bekanntes” Model gab Interview für ein Portal. Es waren aber so viele Rechtschreibfehler vorhanden das ich die Antworten von ihr korrigieren musste. Eigentlich kein Verbrechen. Allerdings veröffentlichte sie das auf Facebook und ich hatte danach 300 Hassbotschaften im Postkasten, quasi ein DaUerfeuer…)

Jeder dieser Aussagen ist nicht erfunden und wahr. Eventuell werde ich diese Liste in den nächsten Jahren weiter ergänzen. Falls ihr ähnliche Erfahrungen mit DaU’s machen konntet, freue ich mich auf eure Kommentare/Geschichten.

Bild Copyright: onixxino, SXC.hu (#520980)

Schreibe eine Antwort