Kommentare 0

Eyeballchat – Webcam Roulette der 00er

Damals, als die Webcams noch diese kleinen protzigen Plastikwürfel auf den Monitoren waren, dass waren die glorreichen Tage des Eyeballchats. Eyeballchat war vom Prinzip her ähnlich wie der Yahoo Chat, alles war international ausgelegt und man hatte die Möglichkeit hier Freunde in seinen Messenger zu speichern. Allerdings hebt sich der Chat eben durch den Messenger und die Webcamfunktion vom damaligen Yahoo Chat ab.

Eine interessante Funktion, woran ich mich auch nur sehr trüb erinnere, war das Chatroulette. Ziel des Roulettes war eigentlich, neue Freunde aus der ganzen Welt kennen zulernen. Aber das ging meistens nach hinten los, wenn sich Leute verkleidet haben, oder dort 50-jährige, halbnackte Männer saßen 😉 Lustig war es allemal, vor allem wenn man zusammen mit Freunden sich mit Menschen aus den USA, China oder Australien unterhalten konnte, mehr oder weniger.

Heutzutage noch schwer vorstellbar, dass man an einer pixeligen Webcam sitzt am Rechner. Die private Kommunikation verlagert sich ja immer mehr auf das Smartphone, weswegen sich hier auch Dienste wie „Skype“ für die Video-Telefonie etabliert haben.

Aber: Auch Eyeballchat gehört zur Internet-Geschichte und wird daher erwähnt. In 2014 hat der Dienst nach 14 Jahren seinen Clienten leider eingestellt. 2009 verzeichnete der Messenger noch 7 Millionen User, trotz dessen eine kleine Zahl im Vergleich zu Skype, welche über 50 Millionen Nutzer beherbergen. Schon erstaunlich, wie schnell man in der Versenkung landen kann.

Bild: archive.org

Schreibe eine Antwort