giga-presseartwork-2
Kommentare 1

Mein erstes Mal

Es war im Juli 2001. Das Modem krächzte, jaulte und piepte. Dann war ich „drin“ im Internet. So drin wie Boris Becker es damals war. (Also im Internet…) Und jeder der irgendwie Internetsüchtig ist, der kennt noch seine erste Seite die er eingegeben hat. Bei mir war es GIGA.de.

Wie kam es aber dazu? GIGA wurde damals verstärkt als interaktive Internet- und Gamesendung im TV ausgestrahlt. Sie bekamen zu festen Sendezeiten einen Platz im Privatfernsehen zugewiesen (NBC Europe) und danach ging es dann noch online weiter. Die Sendung hatte es mir angetan, weil sie wirklich interaktiv war. Man konnte damals E-Mails ins Studio senden, wo Fragen, Kommentare oder Anregungen live vorgelesen/beantwortet wurden. Cool!

Infiziert auch von GIGA, rief ich dort zum allerersten mal die Startseite auf. Aber auch eben nach einer gefühlten Ewigkeit dank des 56k-Modems. Und dann war es soweit. Internet-entjungfert. Super, GIGA.de also vollkommen durchsuchtet, bis spät in die Nacht. Und was mache ich jetzt im Internet? Gehe ich doch erstmal was suchen auf Lycos (Ja, ihr lest richtig..). Und wo bin ich dann gelandet? In einem Online Chat. Er hieß Chatcity.de. Leider auch bereits offline, war aber noch viele Jahre im Design von 1999 unterwegs (auch irgendwie cool). Von da aus bin ich dann durch diesen Chat auf viele private Homepages gestoßen, was mich zu Beepworld gebracht hat, diesem Homepage-Baukasten in BonBon-Farbe.

Mit dem Ziel eine Website zu gestalten, bin ich dann auch im MSN Messenger, ICQ und im Yahoo Chat hängengeblieben. Ja, dass sind alles Seiten und Messenger die heutzutage kaum noch relevant sind. Aber damals war das halt State of the Art. Und was noch viel wichtiger war zur der Zeit: Es existierten keine Internet-Flatrates, d.h. hat man soviel wie nötig und so wenig wie möglich im Internet verbracht. Sagt man so. Ich nicht. Wurde teuer.

Ich weiß allerdings nicht mehr wie lange ich wirklich den ersten Tag im Internet war. Ich war einfach nur total infiziert und musste die Internet-Rechnung natürlich selbst damals bezahlen. Beim tippen bemerke ich gerade wieder wie Aufregend das war. Ähnlich wie ein neues Auto das man gleich abholt.

Und ihr, kennt ihr eure erste Startseite noch?

Bild Copyright: GIGA

1 Kommentar

  1. meine erste „homepage“ lief auf angelfire.com und ich möchte lieber keinen screenshot davon herzeigen. haha!! aber womit ich tatsächlich so infisziert wurde, weiß ich eigentlich nicht mehr. ich habe einfach begonnen zu surfen und nie mehr aufgehört. bis heute!

Schreibe eine Antwort