milliondollarhomepage
Kommentare 0

Hast du mal einen Dollar?

Aus dem Kuriositätenkabinett des Internets, hole ich heute eine recht bekannte Seite vor. Vielleicht nicht mehr bei den jüngeren Lesern dieses Blogs, aber es ist auf alle Fälle ein Teil der Internetgeschichte geworden. Die Website “The Million Dollar Homepage” verkaufte im Jahr 2005 Pixel-Werbefläche an jedes Unternehmen/Privatperson auf der Welt. Zu Anfangs wurde das Projekt sehr skeptisch betrachtet. Bis Alex Tew (dem Initiator der Seite) damit für viel Pressewirbel sorgte. Mundpropaganda gab es damals non-stop dazu. 1 US-$ kostete ein Pixel, insgesamt gab es 1.000.000 Pixel, die am Ende restlos verkauft wurden und den jungen Studenten aus England zum Millionär machten.

Verrückt auch, dass hier z.B. der TÜV Rheinland Pixel kaufte (weiter oben, recht mittig platziert), auf einer Website die eigentlich unrelevanter kaum sein kann, fernab von den ganzen Casino-, Erotik-, und “Ich mache dich reich”-Bannern. Mit einem Icon von 40×40 Pixeln (=1600 Pixel), hat der TÜV hier also 1.600 US-$ springen lassen.

Die Laufzeit war zunächst auf 5 Jahre beschränkt, aber die Seite ist nach wie vor online (www.milliondollarhomepage.com). Interessant zu beobachten waren auch die zahlreichen Copycats, die Tew’s Idee kopierten und damit zwar nicht mehr eine Million verdienten, aber dennoch ordentliche Umsätze erzielten.

Ähnliche Projekte startete er später noch, auf “Pixelotto”, wo ein Pixel 2 US-$ kostete, allerdings am Ende der freien Fläche eine Million an einen User verlost wurde. Dasselbe sollte in einem Buch realisiert werden, allerdings mit einer Million Fotos von Usern.

Das Internet zaubert solche Einzelfälle natürlich nicht jeden Monat herbei, aber wir können gespannt sein was uns noch bevorstehen wird. Vielleicht verkauft ja demnächst jemand Werbefläche auf Kühen?

Schreibe eine Antwort