twotwentysixcom
Kommentare 10

Private Portfolio Szene – oder das Web 1.0

Damals… Als wir noch mit dem 56k-Modem ins Internet gingen, das “Oh Oouhh” von ICQ ertönte und wir alle noch nie was von Facebook und Twitter hörten. Das war das Internet, als es gerade in der Pupertät war. Genau eigentlich wie ich und zahlreiche andere “Kollegen” aus dem Internet – die sog. “Private Portfolio Szene”. Ich weiß nicht ob man sie so genau darunter kannte, jedenfalls kommt es dem ganzen sehr nahe. Ich finde nämlich seit geraumer Zeit diese Szene einfach nicht mehr wieder.

Damals ging es um “Ripper” im Netz, GFX-Battles und 88×31 Buttons zum verlinken. Eine extrem schöne Zeit, weil all diese Seiten sehr kreativ waren. Keiner glich dem anderen, alles war irgendwie anders. Und dann waren da noch diese Shoutboxen, wo flüchtige Besucher schnell einen Kommentar zur Website hinterlassen konnten. Mal mehr, mal weniger freundlich. Und nicht zu vergessen die zahlreichen “Webringe”. Hier konnte man sich eintragen, einen Code auf der Website platzieren und immer direkt zum nächsten Portfolio springen.

Ja.. Und nun? Alles ist WordPress, alles ist Webshop. Die Seiten ähneln sich vom Aufbau her alle, alles ist dynamisch, responsive, hipp, trendig, cool, amerikanisch, kotz. Wo ist die Leidenschaft geblieben? Das Internet ist “leider” erwachsen geworden. Man erkennt es auch daran, dass plötzlich Startups aus dem Boden schießen, wie Unkraut im Garten. Der Fokus ist klar auf Umsatz und Quick Hits getrimmt, wie es eben auch schon in der “Offline-Welt” der Fall ist. “Skalieren” wie es bei manchen DHDL-Juroren heißt. Man liest vielleicht raus, das ich dem Web 1.0. etwas hinterherweine. Aber: Ohne den jetzigen Stand der Dinge, hätten viele Menschen keinen Job – auch ich.

Und eben deshalb möchte ich einfach diese tolle Szene mal wieder aus der Versenkung holen, denn sie war die Grundlage von vielen Menschen und dessen Bestimmung. Naja, auch um einfach nur die narzistische Persönlichkeit zu betonen.

Ich habe mir dazu mal die Mühe gemacht einige Seiten von damals zu überprüfen, ob es sie überhaupt noch gibt. Und was ergab diese Recherche? Wie ich es schon dachte, ist ein Großteil dieser Seiten offline. Auch aufgrund der damals beliebten “.de.vu”-Endung. Aber: Die TLD’s mit den Klarnamen sind fast alle noch irgendwie aktiv. Und das hat mich dann doch etwas überrascht.

Was wurde eigentlich aus…

…zehnuhr.de? War eigentlich ein privater Blog von Sebastian Waters, genau wie ich kommt er aus dem Ruhrgebiet. Heute lebt er mittlerweile in Berlin, seine Domain leitet nun auf sebastianwaters.com um und er betreibt die Agentur SUPERNOVÆ.

…thinkstrawberry.com? Wohl eines der bekanntesten Seiten damals. Hana Schumi, Wienerin, höchst kreativ, galt damals als Leitbild der Szene. Sie experimentierte mit verschiedenen Webtechniken und hatte schon immer ein Gespür für Design. Erstaunlicherweise betreibt sie heute einen sehr erfolgreichen Beauty Blog auf foxycheeks.com. Die Presse konnte sie nicht nur damals für sich begeistern, sondern auch heute noch.

…y0u.de? Auch mit einem ähnlichen Style wie thinkstrawberry, hatte sie einige interessante Designs hervorbringen können. Die Domain existiert immer noch, ebenso wie das “Offline-Bild” auf der Startseite. Vielleicht kommt hier wieder was?

…lisablum.de? Lisa hatte früher ein etwas unscheinbares Design, heute überrascht sie mich allerdings mit einem modernem Design und tollen Fotos in ihrem Portfolio.

…zwergenprinzessin.com? Existiert nach wie vor, hatte damals auch einen ganz eigenen Stil! Und heute immer noch 🙂 Nur stellt sie heute Rezepte im Blog vor und geht sogar zu Blogevents. Im November 2001 hatte sie die Domain von ihrem Onkel zum Geburtstag erhalten, daran konnte ich mich auch noch erinnern.

…m3lla.com? Extrem kreativ und intelligente Designerin aus Neustadt. Macht mittlerweile auch richtig gute Illustrationen, die Domain existiert auch schon seit 2003. Und ich kenne dazu auch ein kleines Geheimnis…

Ich habe sogar meine Linkliste von damals wiedergefunden. Leider sind viele Seiten aus dieser Liste offline, unabhängig von den bereits vorgestellten:

bs-projects.de,
chicadeluxe.de,
cukapunky.sinfry.com,
codingsource.de,
genorade.com,
le-cube.de,
module23.com,
myeux.de.vu,
nicole.vehns.de,
sophisticated.us.tt,
thepixelpilot.de,
tdesign.vze.com,
v2kn.com,
xtraordinary.net,
lightmama.com,
eyes-on-me.de.vu,
lounge72.com,
lookom.com,
crazylounge.de,
visualdesigner.net,
uailab.com,
freeoops.net,
3magination.com,
4efx.com.br,
gouw.nu,
anna.cheeez.de,
basictreff.com,
crazyking.com,
colourblind.tk,
conx-design.de,
cubina.de,
deprilady.de,
evaporatedwings.de.vu,
furchtlos.com,
grossstadtmaedchen.de.vu,
icy-imp.com,
inzaneone.de,
justfemale.com,
kelm.info,
krizi.com,
kunstreiz.com,
lisa-ansel.de,
love-ridden.org,
mammoth.com.br,
melenix.de,
missing-angel.de,
ochsebei.ch,
oujie.com,
pateck.de,
pauschpage.com,
pitchdesign.tk,
schneewie.de,
phos4.net,
photodesignz.net,
playing-my-game.net,
reizflut.de,
revivalplanet.com,
roadtonowhere.ch,
rhymez.net,
shivering.net,
slash02.com,
solitude,
stadtelfe.com,
sushi-bar.tk,
styleswitcher.ch,
theflat.de,
twotwentysix.com,
virgincaipi.com,
winterkind.com

Und wie sah das ganze früher aus?

y0u.de
y0u.de (Archive.org vom 17.04.2003)


twotwentysix.com (Archive.org vom 21.06.2003)

le-cube.de
le-cube.de (Archive.org vom 10.06.2004)

Leider hat archive.org auch nicht immer alle Bilder gespeichert, weswegen manche Seiten von damals etwas kurios dargestellt werden. Interessanterweise sind auch viele Shoutboxen noch aktiv, weshalb man hier noch die Einträge von damals wiederfinden kann.

Es ist wie bei jedem neuen Lebensabschnitt, man verliert sich irgendwann aus den Augen. Und im Internet ist es besonders schlimm, wenn man ein Großteil der Namen nicht mehr kennt. Also, daher mein Aufruf: Wer solch ein privates Portfolio betreibt oder sich mit dieser Zeit identifizieren kann, der ist dazu aufgerufen einen Kommentar abzugeben, oder eine Mail zu schreiben: CU!

10 Kommentare

  1. Hej kev1n,

    Deine Mail war ja eine Überraschung! 🙂 … und ein Grund mal wieder in der eigenen Vergangenheit zu stöbern. Von den selbst gehosteten Seiten habe ich heute sogar noch ein paar PSDs. 😉 Alles so verdammt lang her. Das Hamsterrad dreht sich … und jedes Jahr (gefühlt) schneller. 😉

    Ich werde gleich mal nach Deinem RSS Feed Ausschau halten um künftig “dran” zu bleiben. 🙂

    Lange her:
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/1615715/Website/01.png
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/1615715/Website/02.png

    Herzliches Dankeschön auch für das Verlinken!

    beste Grüße,
    Dirk (diwiesign)

    • Kevin Voigt

      Hallo Dirk,

      ich freue mich das du dich mal wieder gemeldet hast 🙂 Da kommen ganz viele Erinnerungen gerade zurück, vor allem wenn ich dein Design betrachte!
      Wirklich toll, dass du dein altes Design mit uns teilst – das ist Internet Geschichte 🙂

      Ich werde regelmäßig jetzt was posten, zumindest alle zwei Wochen habe ich mir als Ziel gesetzt. Ich freue mich wieder von dir zu lesen!

      Gruß
      Kevin

    • Kevin Voigt

      Vielen Dank für deine Rückmeldung, ich gehe gerade auf die digitalen Knie 🙂 Ich kenne noch ein Layout von dir, wo diese kleinen Zahlen auf einer Image Map verlinkt waren. Das war damals großartig. Du hast jedenfalls einen alten/neuen Blogleser mehr!

  2. Hier hier hier! Twotwentyisx!!
    Hahah! Bei mir war das sogar ein 14k modem, 1997 – Ganz weit vorne!
    Also dass man sich aus den Augen verliert kann ich so nicht bestätigen, wie Sassi schon geschrieben hat.
    Zum teil verfolgen wir nach wie vor, so wie damals, aus der Stille das Leben der anderen. Manchmal aber auch gar nicht aus der Stille: Hanna (damals thinkstrawberry) und ich haben uns darüber kennengelernt und sie ist eine meiner engsten Freundinnen geworden.
    Überhaupt sind daraus viele reale Freundschaften entstanden, manche enger als andere aber dennoch schön.
    Auch wenn wir damals teils sinnbefreiten Inhalt von uns gegeben haben, habe ich durch meine Seite so viel gewonnen und denke gerne daran – manchmal vermisse ich auch dieses Ventil.
    Hab mich sehr gefreut als Sassi dein Artikel auf meine FB Pinnwand verlinkt hat, danke dafür.

    • Kevin Voigt

      Juhuuu. Ich glaube es kaum, all die Jahre. Das ist ja wie ein online Klassentreffen 😀 Ich glaube unmittelbar nach Hanna’s Seite, hatte ich auch deine damals entdeckt. Was ist aktuell auf deiner Seite los, ist da etwas versteckt? Hattest du 1997 schon einen Blog?

      • ja, geocities war das erste. Richtig schick war es (nicht), leider nicht mehr im Netzarchiv zu finden.
        Meine Seite steht zwar noch aber eher als Museum, ich hab es passwortgeschützt und schreibe leider nicht mehr, obwohl ich es extrem vermisse als Ventil, aber es hat irgendwie nicht mehr gepasst.
        Vielleicht irgendwann wieder, wer weiß 🙂

        • Kevin Voigt

          Oh man, Geocities habe ich ganz vergessen! Eine meine ersten war auf Piranho gehostet, wenn du die Seite noch kennst. Alleine wenn ich dein Tagebuch jetzt im Archive nochmal lese, erkenne ich jetzt erst wie frei man damals einfach alles gepostet hatte. Ich habe auch lange Zeit nachgedacht ob solch eine Seite Sinn macht, aber letztendlich ist es die Frage ob es einen erfüllt oder nicht.

  3. das waren noch zeiten! 🙂 danke für die vielen erinnerungen, viele auf deiner liste waren auch auf meiner und mit einigen stehe ich immer noch in kontakt. <3 ich muss mal meine alte netscape lesezeichen (:D) rauskramen und recherchieren, wen es sonst noch so noch gibt.

Schreibe eine Antwort