Kommentare 0

Tolle Bewertung! Ach ne, doch nicht.

Oh, das ist aber ein schönes Hotel. Boaaaaah, 97% Weiterempfehlung, ist schon gebucht! So ähnlich geht es wahrscheinlich vielen, die im Internet eine Reise buchen. Allerdings gibt es bei Bewertungsportalen immer einen Haken an der Sache: Man weiß nicht ob sie 100%ig verifiziert werden können.

Die Anzahl der Sterne, der Bewertungen und der Einträge lassen noch lange keine Rückschlüsse zu, ob dieses Hotel auch wirklich gut ist. Das es auch anspruchslose Reisende gibt ist genauso selbstverständlich, wie eben Reisende mit einem hohen Anspruch. Selbst bei Ketten sollte man eigentlich davon ausgehen können, dass der höhere Preis bei der Reisebuchung gerechtfertigt ist um somit ein besseres Zimmer zu erhalten.

Aber nein, man kann sich einfach nicht immer auf Reisebewertungen verlassen. Da bewertet ein junges Paar aus Hamburg das Hotel als desolat und nicht empfehlenswert, danach aber 20 weitere Paare ohne Kommentar als empfehlenswert. Und zack ist auch schon das Ranking wieder etwas angehoben worden um ja auf den vorderen Plätzen mitspielen zu können.

Ein beliebtes Mittel von Hoteliers, ist auch die künstliche Erhöhung von Bewertungen. D.h. wie ich schon schrieb, wird damit das Ranking und das Ansehen erhöht. Aber was bringt einem das, wenn man eben nicht mit der gewünschten Qualität überzeugen kann? Langfristig kann es doch einfach nur in die Hose gehen.

Wie kann man sich aber schützen vor dubiosen Bewertungen? Wichtig ist, man darf sich nicht auf eine Plattform verlassen. Vergleicht mehrere Websites mit den Erfahrungen der User. Die User sind auf Plattformen genauso unterschiedlich, wie die Zuschauer auf TV-Sendern. Weiter ist wichtig: Die Zielgruppe. Wenn in Hotel-Bewertungen nur Bewertungen von 50-jährigen Reisenden sind mit dem Kommentar „Top“, dann sollte man als 20-, 30-jähriger skeptisch sein. Natürlich kommt es darauf an was man sucht. Ein weiterer Tipp ist die gezielte Suche nach dem Hotel. Wurde etwas in den letzten Jahren renoviert? Wie sehen die Zimmer aus? Fotos von Reisenden verraten oft mehr, als die hochglänzenden Fotos auf den Portalen.

Und wer dann noch nicht weiß was er machen soll, fährt besser in den Schwarzwald 🙂

Schreibe eine Antwort